Teambuilding – Seminar: Gemeinsam an einem Strang ziehen

Das Teambuilding – Seminar ist in Präsenz und virtuell buchbar!

In einem Team ziehen alle gemeinsam an einem Strang – aber nicht immer in die gleiche Richtung. Das führt dazu, dass Prozesse im Team ineffektiv und unbefriedigend ablaufen.

Wir möchten Sie mit unseren Teambuilding-Seminar dabei unterstützen, wieder das bestmöglichste Team zu werden. Hierzu müssen insbesondere offene oder latente Konflikte im Team konkret angesprochen werden. Sind diese Konflikte positiv bearbeitet, dann kann mit offenem Visier und lösungsorientiert um den besten Weg gerungen werden.

Sie möchten konkrete Antworten und keine
Theoretischen Exkurse?

Sie suchen authentische Trainer, die wissen wovon sie sprechen?

Sie möchten für jede Situation eine einfache Lösung?

Ein Training, bei dem niemand auf die Uhr schaut?

Teambuilding: Sprechen statt schweigen

In weniger effektiven Teams ist der Mangel an einer offenen Kommunikation einer der häufigsten Störungsursachen. Über Probleme, Personen spricht man eher in kleineren, sich nahestehenden Gruppen. Oft geht es in letzter Konsequenz nur noch darum, wer den Machtkampf im Team gewinnt oder verliert

Teambuilding: Konflikte bearbeiten

Konflikte im Team müssen offen angesprochen, bearbeitet und bestenfalls geklärt werden, um die Grundlage für ein effektives Miteinander bei der Arbeit zu schaffen. Wir sind der Meinung, man sollte nicht zu lange drumherum reden, sondern den Finger gezielt in die Wunde legen, auch wenn es zunächst unangenehm ist.

Durch Teambuilding-Maßnahmen besser werden

Mitarbeiter müssen sich untereinander nicht immer mögen. Aber durch ein gemeinsames Ziel sowie Akzeptanz persönlicher und fachlicher Unterschiede, lässt es sich trotzdem an einem Strang in eine gemeinsame Richtung ziehen. Es geht darum, konstruktive Kompromisse für den „besten“ Weg zu finden.

Klinikum Osnabrück
Kommunikation, Konflikttraining, Deeskalation, Teamcoaching

KLINIKUM OSNABRÜCK – Dr. Stephanie Nobis – Personalentwicklung.

„Herr Dr. Wolter leitet sehr effektiv Teamcoachings bis hin zur gemeinsamen Lösungsfindung. Die Zusammenarbeit ist sehr konstruktiv. Herr Dr. Wolter kann sehr schnell die Kernthemen der Teams identifizieren – und dies alles in einer sehr wertschätzenden Art und Weise – für Teams und Vorgesetzte”

EINBLICK IN UNSERE K7-TRAININGS

Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Wir gestalten unsere Trainings abwechslungsreich, humorvoll und praxistauglich. 

Schauen Sie, ob es Ihnen gefällt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie Wir arbeiten

ALLES was wir im Training tun, muss für die Teilnehmer einen Mehrwert haben!

K7-Geschäftsführer Dr. Matthias Wolter beschreibt in diesem Video WIE und WARUM wir didaktisch arbeiten. Dabei ist uns Praxisnähe und die Fokussierung auf die Wüsche der Teilnehmer sehr wichtig.
Lassen Sie sich überzeugen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

IHR GEWINN

  • Eine effektive und gemeinschaftliche Arbeitsatmosphäre
  • Bearbeitung latenter oder offener Konflikte
  • Eindeutige und direkte Kommunikationswege
  • Verbesserung von Output und Qualität

FÜR Teams, DIE …

  • lieber miteinander reden, statt übereinander zu lästern.
  • sich wünschen, dass Konflikte im Team angesprochen werden.
  • sich Klarheit für sich und Ihr Team wünschen.
  • zu einem (noch) besseren Team werden wollen.

Fragen und Antworten zum Teambuilding

Wenn man sich für ein Training, Seminar oder Workshop interessiert, gibt es häufig Fragen zu den Inhalten oder der Didaktik.

Wir möchten Ihnen hier Antworten auf die wichtigsten Fragen geben. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne direkt an uns.

Es gibt eine Vielzahl von Teambuilding Maßnahmen, wie zusammen Kochen, der Besuch eines Klettergartens oder ein gemeinsames Rafting, oder einfach nur ein gemütlicher Abend unter Teamkollegen mit leckerem Essen und Getränken. Jede Maßnahme an sich kann eine Wirkung auf das Team haben. Die Kommunikation und das Verständnis für einander können dadurch verbessert werden. Bei Teams, die bereits in der Spur sind, können solche Events auch ausreichen. Liegen die Probleme in den Teams jedoch tiefer, bedarf es keine einmaligen Aktionen, sondern nachhaltige Maßnahmen wie Teamtrainings, Teamcoaching oder Supervision. Oft begleitet durch Coachings für einzelne Mitarbeiter und Führungskräften.
In einem K7- Teambuilding-Seminar geht es zunächst darum, dass die Mitglieder im Team nicht zu allen Themen die gleiche Meinung haben müssen. Es schadet nicht, aber eine einheitliche Haltung ist auch nicht zwingend notwendig. Viel mehr geht das darum, dass sich das Team bei gegensätzlichen Ansichten auf ein gemeinsames, stringentes Vorgehen professionell einigt. Es müssen Kompromisse geschlossen werden, denen möglichst jeder im Team aus Überzeugung zustimmen kann. Im Teambuilding soll verdeutlicht werden, dass durch eine stringente Arbeitsweise Prozesse vereinfacht, Arbeit reduziert und Konflikte erfolgreicher bestritten werden können. Die Mitarbeiter benötigen einen spürbaren Benefit, wenn gemeinsam an einem Strang und in die gleiche Richtung gezogen wird.
Zunächst ist es wichtig, dass das Teambuilding in der gesamten Unternehmung als eine notwendige und sinnvolle Maßnahme angesehen wird. Stehen Führungskräfte nicht hinter diesen Prozess oder es ist nur ein einmaliges "Event", dann ist das Projekt von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Des Weiteren darf es im Teambuilding nicht nur "nett" zugehen, sondern die latenten oder offenen Konflikte müssen thematisiert und lösungsorientiert bearbeitet werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass keine Absichtserklärungen formuliert werden, sondern verbindliche und belastbare Vereinbarungen.
Gemeinsam an einem Strang ziehen, und dann auch noch in gleiche Richtung – das ist oft leichter gesagt als getan. Schließlich ist es normal, dass Mitarbeiter im Team Situationen unterschiedlich interpretieren und bewerten. Das gemeinsame Ziehen an einem Strang ist daher nicht immer einfach oder ein Selbstläufer! Zuweilen muss erst in einem Teambuilding geklärt werden, wer, wann, wie und wohin zieht. Teambuilding heißt für uns, neue Teams bei latenten oder offenen Prozessen,- Problem,- und Fragestellungen zu unterstützen aber auch bestehende Teams in ihrer Weiterentwicklung zu begleiten.
Die Maßnahmen und die eingesetzten Methoden müssen zum Ziel des Teambuildings passen. Haben Sie z.B. kommunikative Probleme im Team, kann das gemeinsame Kochen wirkungslos werden, wenn die Kollegen dabei nicht an einem Tisch sitzen. Es bedarf also einer Analyse, was die Probleme im Team sind und eine Auswahl von Methoden, die es ermöglichen eben jene Themen präzise zu bearbeiten.
Nachdem ein Team durch Teambuilding zusammengefunden hat, Prozesse und Strukturen besprochen sind, kann dieser Prozess mit regelmäßigem Teamcoaching auf drei Ebenen weiter begleitet werden: 1. Ein Team in schwierigen Situationen gezielt motivieren. 2. Ein Team zu anstehenden, herausfordernden Fragestellungen beraten. 3. Ein Team in ihren Prozessentwicklungen weiter unterstützen. Der Coach setzt Impulse und bringt das Team dazu, sich selbst zu helfen.
  • Stärkung der Vertrauensbasis und des Wir-Gefühls
  • Entwicklung von einer gemeinsamen Arbeitshaltung und Stringenz
  • Wiederbelebung der Kooperation zwischen distanzierten Teammitgliedern
  • Offene und gemeinsame Analyse der aktuellen Teamsituation
  • Schnelles und zupackendes Ansprechen von offenen und besonders latenten Konflikten
  • Bearbeitung akuter Probleme, Konflikte und leistungshemmender Faktoren
  • Suche nach Problemlösungen, statt der Suche nach Schuldigen
  • Verbesserung der kommunikativen Kompetenzen im Team
  • Förderung einer konstruktiven Streitkultur, indem der Streit nicht vermieden, sondern zu einer Grundlage für Kreativität und Fortschritt wird
  • Verlässliche Vereinbarungen, keine Absichtserklärungen
  • Begleitung von Veränderungen - das Team fördern und fordern
  • Strategische Beratung zur Durchsetzung der Teamziele auf der Leitungsebene
Gerade in Konfliktsituationen ist Einigkeit unabdingbar, um bei herausfordernden Personen schnell und effektiv zu handeln oder gar zu deeskalieren. Einheitliche Grenzen setzen ist hier das Zauberwort. Damit nicht diskutiert werden muss, welche Regel bei wem gilt. Klarheit und Übereinstimmung in der Bewertung, und möglichen Sanktionierung, bei herausforderndem Verhalten sind hierbei das A und O.
Je nach zeitlichen Ressourcen empfehlen wir ein Teambuilding- Kick-Off mit der Dauer von einem halben bis zu zwei Tagen. Danach soll primär die Umsetzung besprochener Themen und erarbeiteter Vorhaben stattfinden und konkrete Erfahrungen mit den neuen Vorgehensweisen gesammelt werden. Im Anschluss kann, je nach Bedarf, im Teambuilding weiter an aktuellen Themen gearbeitet werden.
Unsere Teambuildingtrainer sind äußerst erfahrende Referenten, und was besonders wichtig ist, sie sind Praktiker. Viele von ihnen haben jahrelange Erfahrungen in der Leitung von Teams, Abteilungen oder Institutionen. Gleichwohl war nicht jede Führungserfahrung eine Erfolgsgeschichte. Jeder unserer Teambuildingtrainer hat auch schon weniger effektive Führungsstile eingesetzt. Wir glauben, dass die Verarbeitung der Fehler uns zu den erfahrenden Profis gemacht haben, welche wir jetzt sind. Lernen Sie uns kennen!

WIE WIR ARBEITEN

Uns ist es bei der Vermittlung von Inhalten wichtig, dass es abwechslungsreich, spannend und humorvoll zugeht und die Teilnehmer:innen eine Vielzahl von praktischen, alltagsnahen und somit nachhaltigen Erfahrungen machen. .

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

UNSERE REFERENZEN

JUGENDHILFE HERMANN BÖDEKER, Hannover

„Wie schön ist das denn, wenn mir nun im Gespräch mit pädagogischen Fachkräften immer wieder die Inhalte des Trainings begegnen und Herr Wolter zitiert wird. Das macht Lust auf mehr!“

Wibeke Barow, Pädagogische Leitung

Kinder- und Jugendhilfe Hannover
Konflikttraining und Deeskalation

RADIOLOGIE VECHTA, CLOPPENBURG & DIEPHOLZ

„Vielen Dank für die tolle Veranstaltung, alle Teilnehmer waren begeistert und jeder konnte für sich persönlich etwas mitnehmen um es im Alltag anzuwenden. Wir würden uns auf ein Wiedersehen freuen!“

Annegret Lübken, Radiologie Vechta

Kommunikation und Deeskalation in der Arztpraxis
Kommunikation und Deeskalation in der Arztpraxis

AWO BEZIRKSVERBAND WESER-EMS

„Herr Wolter unterstützt den AWO Bezirksverband Weser-Ems seit Jahren äußerst wirksam in den Arbeitsfeldern Konfliktkompetenz, Teamentwicklung und Coaching. Insbesondere im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe erleben wir Herrn Wolter als sehr kompetenten, pragmatischen und glaubwürdigen Trainer, der unsere Mitarbeiter*innen stärkt und motiviert“

Joachim Pieper, Referent Personal-und Organisationsentwicklung

AWO Bezirksverband Weser-Ems
Arbeitsfeldern Konfliktkompetenz, Teamentwicklung und Coaching

OSTSEEKLINIK KÖNIGSHÖRN

„Die Weiterbildung mit Herrn Dr. Wolter war sehr, sehr anregend und interessant. Besonders die praxisbezogene Arbeit und die lebendige Art und Weise des Referenten machten das Zuhören und Mitdenken leicht. Ausnahmslos alle Teilnehmer waren zufrieden und motiviert für die Anwendung im Arbeitsalltag.“

Angela Ludwig, Jäcker Betriebsführungs-GmbH

Ostseeklinik Königshörn
Teambuilding – Konflikttraining – Deeskalation

Unsere Trainings …

Mit Spass
und Humor

Das ist uns
wichtig …

  • Alltagsnähe, Humor und Methodenwechsel verhindern Langeweile.
  • Wir sprechen eine Sprache, die jeder Teilnehmer versteht.
  • Jeder Inhalt muss etwas mit dem Alltag der Teilnehmer zu tun haben.
  • Unsere Trainer wissen, wovon Sie reden!
  • Die Trainer haben aus eigenen Fehlern gelernt.
  • Unsere Inhalte sollen im Alltag funktionieren!

Das möchten
wir weniger …

  • Lange Vorstellungs- und Feedbackrunden
  • Bla, bla statt knackiger Antworten
  • Trainer, die immer auf alles eine Antwort haben.
  • Abstrakte Modelle statt praxisnahem Input
  • Rollenspiele, die den Teilnehmern peinlich sind
  • Zu viele Befindlichkeitsrunden

und niemals
Langweilig!

Rahmenbedingungen

Das Kompetenz Sieben Training kann unter verschiedenen Rahmenbedingungen stattfinden. Wir planen und strukturieren die Trainings individuell und stimmen sie ganz auf Ihre Bedürfnisse ab.

Dieses Training ist auch mit unseren weiteren Trainings-Angeboten kombinierbar.

Kick-Off TRAINING – INHOUSE

wir empfehlen 1-2 Tage Kick-Off-TrainINg.

Andere zeitlichen Formate sind nach Absprache natürlich umsetzbar.

ONLINE TRAINING

0,5 bis 2 Tage im Online-Training.

Nachhaltigkeit

LERNEN SIE UNSEREN ONLINE-CAMPUS KENNEN! UM DIE GELERNTEN INHALTE NACHHALTIG ZU VERFESTIGEN.

Nehmen sie uns beim wort!

WICHTIGE FRAGEN

Wenn Sie sich für unser Teambuilding interessieren, möchten wir Ihnen zu den Rahmenbedingungen weitere Informationen zur Verfügung stellen.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf unserer FAQ-Seite. Sie können sich auch gerne direkt an uns wenden.

Ja. Unter Einhaltung der Abstands- und allgemeinen Hygieneregeln finden unsere Teambuilding-Seminare in einer sicheren Umgebung statt. Alternativ kann das Seminar auch als Webinar / Online-Training / Remote-Training durchgeführt werden.
Wir arbeiten mit unseren Teambuilding-Seminare bundesweit direkt beim Kunden, in Tagungshäusern oder auf Wunsch auch in andere Locations.
Das ist abhängig von den Inhalten, Dauer und den Zielgruppen des Teambuildings. Lassen Sie sich beraten oder ein unverbindliches Angebot zusenden. Viele weitere Fragen und Antworten finden Sie auf unsere FAQ-Seite. Wenn Ihnen eine Info fehlt, sprechen Sie uns gerne an.
Ja, unser Teambuilding kann als Webinar / Online-Training / Remote-Training durchgeführt werden. Gleichwohl wäre es anzustreben im Laufes des Prozesses mit dem Team in Präsenz zu arbeiten. Wenn Sie Fragen zu einem Webinar / Online-Training / Remote-Training haben, dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben eine Mail. Alle Gespräche und Beratungen sind selbstverständlich unverbindlich. > Kontakt
In einem ersten, unverbindlichen Kontakt, per Mail, telefonisch oder per Zoom bzw. Teams, erhalten Sie alle benötigten Informationen zum Deeskalationstraining. Mit Ihrem Einverständnis senden wir Ihnen im Anschluss unser Angebot zu. Ist Ihr Interesse konkret, besprechen Sie im Vorfeld die gewünschten Seminarinhalte und alle weiteren Fragen direkt mit Ihrem K7-Trainer. Kommt es zum Auftrag werden Termine, Zeiten und Ort etc. vereinbart. Detaillierte Informationen zur Planung, Angebote, Zeiten, Rechnungsstellung, etc. finden Sie in unserem FAQ.